LUCID DREAMING / WACHTRAUM

Am 02.06.21 ist etwas total verrücktes passiert! Ich bin 7 Uhr aufgestanden, habe für mich und meinen Freund Frühstück gemacht und als er später auf Arbeit gegangen ist habe ich mich hin gesetzt und meditiert. Da ich mich, wie ihr ja wisst, in letzter Zeit viel mit Manifestieren beschäftige, will ich versuchen meditieren in meine tägliche Routine mit einzubauen. Dafür mache ich immer geführte Meditationen, da ich mich sonst noch etwas schwer damit tue. Als die Meditation vorbei war ließ ich meine Augen noch etwas geschlossen und visualisierte meine Ziele und Träume 🙂

Jetzt kommen wir zum verrückten Teil: Ich fing an laaangsam wieder einzuschlafen. Und plötzlich hatte ich meinen ersten Wachtraum! Ich habe davon schon super oft gehört, da mein Bruder ständig Wachträume hat, die aber bei ihm mehr in Albträume ausarten! Aber auch so habe ich schon oft davon gelesen. Ich war also eingeschlafen, aber wach! Und das war mir auch total bewusst. Ich konnte vom Sofa aufstehen, auf dem ich ja eigentlich lag und schlief und durch den Raum laufen. Alles war ein wenig verschwommen und es fühlte sich die ganze Zeit so wankend an, als wäre ich betrunken 😀 .. Dann dachte ich: wenn ich wirklich träume, müsste ich fliegen können und tatsächlich fing ich an zu fliegen, durch den Raum! – als wäre man auf einen Trip! Ich dachte darüber das der Boden eine Blumenwiese werden könnte – und so wurde es auch, aber eben alles leicht verschwommen. Aber dann fing ich an es etwas gruslig zu finden, denn ich konnte nicht aufwachen. Ich wollte meinen Körper bewegen, aber es ging nicht. Ich wollte aufwachen, aber wusste nicht wie und bekam ein wenig Panik. Fühlte sich an als wäre ich gefangen in meinem eigenen Traum. Ich versuchte zu schreien, aber es ging nicht .. das war für mich wirklich unheimlich und ich frage mich, wie man mit solchen „Lucid Dreams“ am Besten umgeht, da ich auch schon oft gelesen habe, dass sie perfekt sein sollen um Dinge zu verarbeiten bzw herauszufinden. Solltet ihr mehr darüber wissen könnt ihr mir gern schreiben, oder euch in den Kommentaren austauschen 😉 Ich teile hier mal ein paar Infos mit euch, die ich gelesen habe:

Was ist ein „Lucid Dream“?

Lucid Dreaming ist ein veränderter Zustand des Bewusstseins. Dem Träumer ist dabei bewusst, dass er träumt und er kann im bestimmten Maße die Kontrolle über den Traum übernehmen. Wie eine Art neues Universum, was man jede Nacht besucht und die Reise kann man ganz selbst bestimmen. Für manche ist das ganz natürlich, für andere eine völlig neue Erfahrung. Es ist möglich Lucid Dreaming zu lernen und für sich sogar zu nutzen.

Wie man einen Wachtraum erlebt:

  1. Denke tagsüber darüber nach, damit dein Gehirn darauf fokussiert ist
  2. Mache jede Menge „Reality Checks“ während des Tages, zB. deinen Finger durch deine Hand zu drücken – im Traum wird dein Finger durch deine Hand gehen, dadurch bekommst du dann mit dass du einen Wachtraum hast.
  3. Schalte alle technischen Geräte 1h vorm schlafen gehen aus, bzw. nutze sie nicht mehr
  4. Bevor du ins Bett gehst stelle deinen Wecker auf 5h später, der dich sanft weckt
  5. Wenn der Wecker klingelt, bewege dich nicht und öffne nicht die Augen! Bleibe in deinen Gedanken wach, während dein Körper langsam wieder einschläft. Du wirst evt. „Sleep Paralysis“ erfahren – das kann wie gesagt gruslig wirken, aber ist harmlos. Denke an deinen Wachtraum und was du träumen möchtest – du kannst dir quasi wundervolle Traumwelten erschaffen ..
Fall into Lucid Dream

Vorteile von Lucid Dreaming:

  1. Man sagt Lucid Dreaming kann helfen Ängste zu überwinden. Hat man bspw. Höhenangst kann man in seinem Wachtraum dennoch aus dem Flugzeug springen – wenn man will sogar die Zeit verlangsamen und sich den Fall voll und ganz bewusst machen! Man kann alle Ängste austesten, denn man weiß ja man träumt und das nichts passieren kann. – Ich habe einige Berichte gelesen das durch Lucides Träumen Menschen ihre Ängste besser kontrollieren konnten, einige konnten sie sogar überwinden!
  2. Lucides Träumen kann helfen eine Fähigkeit zu verbessern. Hat man gerade Fahrstunden kann man das Gelernte im Wachtraum wiederholen und fahren üben – das spart Zeit und Geld und man kann so die Fähigkeiten für das reale Leben verbessern 🙂
  3. Ich habe gelesen, dass man Lucid Dreaming nutzen kann um emotionale Wunden zu heilen, habe aber nicht richtig heraus finden können, wie man das am Besten anstellt – darüber muss ich noch mehr lesen!
  4. Das Unterbewusstsein bezeichnet man als machtvollen Teil des Gehirns, den wir aber nicht bewusst kontrollieren können. Verbunden ist es mit Gefühlen und Emotionen. Während eines Wachtraumes kannst du mit deinem Unterbewusstsein kommunizieren, als wäre es eine Person. Die Traumcharaktere im Wachtraum sind Projektionen von Teilen des Unterbewusstseins und jede repräsentiert etwas Anderes von dir selbst.
  5. Ein weiterer Vorteil vom Wachtraum ist, dass man herausfinden kann, was die Bedeutung vom eigenen Leben ist. Du kannst sogar einen Blick auf deine zukünftigen Ziele werfen.
  6. Du kannst jede Menge Spaß haben unglaubliche Dinge zu tun, die in der realen Welt nicht möglich sind

Es gibt noch viele weitere Vorteile, die man nennen könnte und eins klingt unglaublicher als das Andere! Ich habe das auch immer alles für merkwürdig gehalten, aber ich habe dann nun selbst einen Wachtraum gehabt und fand es sooo verrückt, dass ich mich nun aufjedenfall mehr damit beschäftigen werde und versuchen werde aktiv im Traum etwas zu bewirken! Ich habe auch gelesen das Lucid Dreaming ein Zeichen sein soll, dass man ein Spirituelles Erwachen hat und die Manfestationen wahr werden. Die Spirit Guides wollen einem wohl etwas mitteilen. – damit hätte ich natürlich kein Problem! 🙂

Hattet ihr schon einen Lucid Dream? Lasst mich von euren Erfahrungen wissen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s