MORGENRITUALE UM PERFEKT IN DEN TAG ZU STARTEN

 

Wer kennt es nicht? Der Wecker klingelt am Morgen und bevor man aufsteht drückt man vorher 10 mal auf die Snoozetaste. Schlussendlich zwingt man sich aus dem Bett und hat nur noch gefühlte 5 Minuten Zeiten zum duschen, fertig machen und frühstücken. Alles ist mal wieder super hektisch und schlechte Laune ist vorprogrammiert.

Wäre es nicht viel besser den Morgen schon so zu nutzen, dass auch der Rest des Tages ein Highlight wird? Und dafür braucht man auch gar nicht 5 Stunden früher aufzustehen!

IMG_2809a

Hier sind ein paar Morgen-Rituale um deinen Tag optimal zu starten:

Die 5 Sekunden Regel
Mel Robbins, die Autorin von „The 5 Second Rule“, schreibt dass, wenn du deinen Alarm hörst, solltest du zählen „5..4..3..2..1“ und aufstehen! Diese Regel funktioniert natürlich auch in anderen Bereichen des Lebens. Es ist ein wirklicher Energieschub als Person aufzuwachen, die wirklich bereit ist in den Tag zu starten! Wenn du die Snoozetaste drückst bekommst du sowieso keinen erholsamen Schlaf mehr, es ist also eigentlich totaler Quatsch überhaupt zu snoozen und sich den Wecker vielleicht noch eher zu stellen, um snoozen zu können.

Bett machen
Zum einen ist das eine gute Möglichkeit um zu verhindern das man sich wieder hineinlegen will. 😉 Außerdem fühlt alles sich gleich viel ordentlicher und organisierter an. Irgendwie hilft es mir mich Morgens gleich viel fitter zu fühlen ..

To Do Liste für den Tag anlegen
Ich liebe es Dinge von Listen abzuhaken, deshalb habe ich ja auch meine Bucketliste. Der Tag ist sofort gleich strukturierter und ihr wisst was noch auf euch zukommt. Manchmal hilft es auch die Liste schon einen Abend vorher zu schreiben, damit man sie Morgens gleich vor Augen hat.


Breakfast Goals

Weniger snoozen, mehr genießen! Sich Zeit nehmen um richtig zu frühstücken ist so wichtig! Und ich LIEBE Frühstück. Ein leckeres Porridge mit Beeren oder Müsli ist doch der optimale Start für den Tag. Und mindestens eine richtige Mahlzeit sollte am Tag schon drin sein, falls man auf Arbeit kaum Zeit hat um ordentlich zu essen.

Morgendliche Hobbys
Wer nach der Arbeit kaum Zeit findet für Sport oder andere Hobbys, der könnte vielleicht 15 Minuten am Morgen einplanen? Vielleicht Yoga, Zeichnen oder eine Sprache lernen oder ein kleines Work Out? Anfangs ist das früh Morgens sicher schwierig, aber irgendwann wird es zur Gewohnheit und man liebt es!

Morgendliche Skin Care
Vielleicht habt ihr ja bereits ein kleines, morgendliches Beauty Ritual, wenn nicht solltet ihr euch unbedingt eines überlegen. Ich fühle mich gleich viel frischer am Morgen, wenn ich mir Zeit für meine Beauty Pflege Routine nehme!

Bullet Journaling
Ich gebe zu, ich mache das nicht jeden Morgen! Aber an manchen Morgenden ist es für mich wie Meditation. Einfach die Gedanken fließen lassen, Zeichnen, entspannen, organisieren .. wer vielleicht nicht der Meditations oder Yoga Typ ist, ich finde Tagebuch führen ist eine künstlerische Alternative! 🙂

Musik hören
Wenn ich mir Morgens Musik anmache und am besten noch ein wenig dazu tanze, dann komme ich sofort in Schwung und kriege gute Laune! Oftmals singe ich auch mit, denn ich liebe singen 🙂 So startet der Tag einfach perfekt.

Frische Luft
Fenster auf und tiiiief Luft holen oder einen morgendlichen Spaziergang mit dem Hund beginnen! Frische Luft ist gesund und macht sofort wach.

Wasser, Wasser, Wasser
Sofort nach dem Aufstehen ein Glas Wasser trinken (am besten lauwarm) – das bringt den Kreislauf in Schwung, ist gesund und macht wach!

jgdf22376b_EmilyS_2015

Habt ihr auch eine Morgen Routine? Was sind eure Rituale? Wie startet ihr perfekt in den Tag? Ich freue mich über Ideen und Tipps um besser in den Tag zu starten! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s