Meine Top 10 Liste der Dinge, die du deinem Hund lernen solltest

dav

Sich tot stellen, auf zwei Beinen laufen oder Pfötchen geben sind großartige Dinge, die man dem Hund beibringen kann. Sie sehen super lustig und wahnsinnig süß aus! Aber es gibt ein paar Sachen die dein Hund, meiner Meinung nach, vorher lernen sollte, da diese viel wichtiger sind. Also gebe ich hier jetzt eine kleine Liste, mit den für mich wichtigsten Dingen, die man jedem Hund lernen sollte:

My top 10 things to teach your dog:
Lying down and act dead, walking on two paws, or high five are great things to teach your dog. It’s funny and cute. But there are some things which, in my opinon, are way more important to teach your dog! Here is my List of the top 10 things, you should teach your dog as soon as possible. 🙂

 

 

  1. Kommen, wenn der Namen gerufen wird
    Für mich, ist dies eines der wichtigsten Dinge, die der Hund lernen sollte. Sogar ein kleiner Welpe sollte seinen Namen kennen und zu dir laufen, sobald du ihn rufst. Es könnte deinem Hund sogar das Leben retten! Stell dir vor er renn einem anderen Tier hinterher, direkt neben der Straße! Natürlich möchte man sich da sicher sein, dass er zurück kommt sobald man ruft! Also – üben, sobald es möglich ist! Vielleicht kannst du drinnen anfangen zu üben anstatt draußen. Zum Training ist das perfekt. Belohne deinen Hund mit Streicheleinheiten und Leckerlies! Das wird Wunder bewirken! Benutze nur positive Verstärkung! Und rufe deinen Hund niemals um ihn zu bestrafen! Andererseits wird er „Komm!“ nicht mit guten Dingen assoziieren!

    Recall
    For me, this is the most important thing to teach your dog. A little puppy should know his name and come to you, as soon as you call him. It may even save your dogs life one day! Imagine your dog running after another animal on a busy road! Of course you wanna be sure your dog will come back if you call! So start practicing as soon as possible! 🙂 Maybe you can start inside, instead of outside. It’s perfect to train! Reward your dog with praise and treats will work wonders during training! Only use positive reinforcement! Never call your dog to punish him! Otherwise your dog won’t associate „come“ with good things.

    SAMSUNG CSC

  2. Stubenrein
    Fange an deinen Welpen stubenrein zu bekommen, sobald du ihn nachhause holst. Ist dein Hund noch sehr jung, bedeutet es dass du alle 1 bis 2 Stunden nach draußen musst um Gassi zu gehen. Klingt erst mal nervig, aber wenn du den Welpen belohnst für jedes Pipi draußen, wird das stubenrein werden viel schneller gehen! Im Internet findest du auch jede Menge Artikel und Tipps wie du deinen Welpen schnell stubenrein bekommst.

    Housetraining
    Start training the day you bring your pup home. If the puppy is very young, this means taking him/her outside every 1-2 hours. If you reward the puppy for going, he will understand quickly and the housetraining will go faster. On the internet you can finde a lot of tipps how to housetrain 🙂

  3. „Lass!“ Kommando
    Für mich eines der wichtigsten Kommandos überhaupt, denn dein Hund weiß nicht was sicher ist und was nicht, insbesondere beim Essen! Stell dir vor eines deiner Medikamente fällt auf den Boden und dein Hund springt sofort drauf und isst es! Er könnte wirklich krank werden und sogar in Lebensgefahr geraten! Nimm dir die Zeit dieses Kommando deinem Hund schnell und zeitig beizubringen. Es gibt tolle Artikel im Internet wie du dies anstellst. Es könnte deinem Hund das Leben retten.

    „Leave it“ command
    For me one of the most important commands, because your dog has no idea what is safe and what’s not good to eat. Imagine one of your pills falls to the ground and your dog runs to it and ingests it. He could become really sick and potentially be life-threatening. Take the time to teach this very early! There are great articles how to do it on the internet. It could save your dogs life!
  4. Tisch Manieren
    Stell dir vor bei jedem Essen hast du einen weinenden, bellenden und springenden Hund neben dir. Nicht sehr entspannend. Deshalb ist es so wichtig zeitig anzufangen deinem Hund beizubringen sich zu beschäftigen während du isst. Füttere deinen Hund nicht mit Essen vom Tisch, oder wenn du auf dem Sofa sitzt. Erstens ist es nicht gesund unser Essen zu essen, zweitens hat er seine eigene Futterschale. Du kannst deinem Hund auch beibringen sitzen zu bleiben und zu warten, solange du isst. Wenn er sich weg bewegt, steh auf, bring ihn zurück in seine Sitz Position und gehe wieder an den Tisch. Gib ihm solang keine Aufmerksamkeit bis du fertig gegessen hast, dass wird ihn nur ermutigen sich zu rühren! Sei geduldig! 🙂 Sobald du dein Mahl beendet hast kannst du ihn loben für sein gutes Benehmen! 🙂

    Table Manners
    Imagine always eating and having your dog next to you and barking, whining and jumping all the time. Not really enjoyable. This is why it is so important to start teaching your dog early to entertain himself during dinner. Don’t feed your dog from the table, couch or counter. It isn’t healthy and he has is own food bowl! You may even tell your dog to sit and wait while you’re eating. If he moves, get up and bring him back in his position and go back to the table. Don’t give him attention while you’re eating, it will only encourage him. Be patient 🙂 As soon as you’re finished your meal, reward and praise him for good behaviour!


  5. Sitz und Bleib
    Dieses Kommando ist für mich auch sehr praktisch, denn ich liebe es Fotos von und mit meinem Hund zu machen! Das er ruhig sitzen bleibt ist also wirklich wichtig, denn so kriege ich die besten Fotos! Außerdem ist es auf Spaziergängen ebenso wichtig, wenn ich manchmal noch kurz in den Supermarkt flitzen will um etwas zu holen und weiß, dass mein Hund draußen geduldig sitzen bleibt und wartet anstatt weg zu rennen. Das macht das Leben schon leichter! Ich habe es immer auf Spaziergängen trainiert, wenn ich sagte „Sitz und Bleib“ und dann anschließend ein paar Schritte weg gegangen bin. Danach rief ich „Komm!“ und er kam angerast. Mit jedem Mal wurde der Abstand zwischen uns größer und ich bin weiter weg gegangen und habe länger gewartet bis ich gerufen habe. Das hat richtig gut geklappt!

    Sit & Stay
    This command is for me also really important, because I love to take photos of and with my dog. So making him stay is truly important, so I can always get the best shot! It’s also really enjoyable when I take my dog on a walk and quickly walking in a supermarket to get a drink or something I need, so I can be sure he will patiently wait outside without running away! It just makes things easier! I trained it always during walks. I told him to sit and wait and just walked a few steps away without him. Then I told him to come and he came running as fast as he could 😀 I rewarded and praised him. Every time I walked away a bit longer and waited longer until I called him to come. 🙂


    dav 

  6. Sozialisation
    Nimm deinen Welpen mit zu verschiedenen Orten, triff jede Menge Leute, auch Kinder, konfrontiere ihn mit anderen Tieren, bewegenden Dingen und Geräuschen. Es ist wichtig dass deinem Hund klar wird, dass die Welt ein sicherer Ort für ihn ist. Er braucht eine positive Assoziation mit der Welt. Das wird jeden Spaziergang entspannt werden lassen.

    Socialization
    Take your pup to many different places, meet lots of people, including children, expose your dog to other animals, moving objects and sounds. It is important to make your dog understand that the world is a safe place. The puppy needs a positive association with the world. This will make every walk with him way more enjoyable.


  7. Nur an genehmigten Dingen kauen
    Hunde lieben es irgendwo dran rum zu kauen, als Welpen ebenso als Senioren. Aber ganz sicher möchten wir nicht das sie unsere Kissen, Schuhe oder Toilettenpapierrollen zerkauen. Ihnen beizubringen wie wichtig es ist nur an genehmigten Dingen zu kauen wird ihnen mehr Freiheiten geben und uns Sicherheit. Lass deinen Welpen Zuhause in einer kontrollierten Umgebung mit Dingen, auf denen er kauen darf. Erwischst du ihn bei einer nicht genehmigten Kauattacke, tausche das Objekt aus gegen eines von seinen Spielzeugen. Belohne es, wenn er es richtig macht. Es gibt jede Menge Kauspielzeug zu kaufen, dass er lieben wird! Im Internet gibt es auch Tipps wie man eine Umgebung für den Hund einrichtet und wie man ihm abgewöhnt an allem herum zu kauen.

    Only chew on allowed things
    Dogs love to chew on things, as puppy and when they get older. But sure you don’t want them to destroy your pillows, toilet paper rolls or shoes. Teaching them the importance of chewing approved items will give them more freedom and leave you feeling confident. Keep your puppy at home in a controlled area with only approved chewing items. If you catch them chewing unallowed things, replace it with something they can chew on! Positively reinforce good behavoir! There are a lot of things to buy for chewing! They will love it! You can read articles on the internet how to create a „safe“ enviroment and how to train it!


    SAMSUNG CSC 

  8. Zuhause allein bleiben
    Natürlich, du wirst nicht immer Zuhause sein mit deinem Hund. Aber wenn dein Hund Trennungsängste hat, bedeutet das wahrscheinlich: im Badezimmer verstecken, die ganze Zeit durch bellen, Zerstörungswut, etc. – kein Spaß für dich und deinen Hund (und deine Nachbarn). Ich möchte einen Hund der sich sicher und beschützt fühlt, auch wenn ich nicht Zuhause bin. Du willst das sicherlich auch. Du solltest sofort anfangen das zu trainieren, wenn dein Welpe nachhause kommt. Beschäftige dich mit deinem Hund, aber gib ihm auch Zeit für sich. Lass ihn experimentieren und herausfinden, wie er sich alleine unterhalten kann. Im Internet gibt es jede Menge Tipps und Erklärungen, wie man dies am Besten trainiert. Wenn du dies geschafft hast, bekommst du einen Hund der gut damit klar kommt allein zu bleiben und dich anschließend mit einem wedelnden Schwanz begrüßt.

    Stay alone at home quietly
    Sure, you won’t be home all the time and with your dog. But when your dog has seperation anxiety, this means maybe hiding in the bathroom, barking all the time, destroying things, etc. – no fun for you and your dog (and your neighbours). I want my dog to feel safe and secure, even when I am not at home. Sure you want that too! Training should begin as soon as your pup is home! When you leave the house, don’t make it be a big deal! Same thing when you come back home. Exercise your dog often, but do not interact with him all the time. Let him explore and find out how to entertain himself. The internet is full of wonderful ways and tipps how to train your dog to be alone at home and feel fine with it. If you train it, you will get a dog that feels comfy alone and welcomes you hime with a wagging tail!


  9. Road Trips genießen
    Eins meiner liebsten Dinge mit meinem Hund ist reisen. Es ist wahnsinnig toll wenn du deinen Hund überall hin mitnehmen kannst, weil er gut erzogen ist. Reisen ist für uns  Beide wunderbar! Wenn du deinen Hund im Auto mit nimmst gibt es verschiedene Taschen oder Transportboxen. Es schafft einen sicheren Ort für deinen Hund und viele können noch mit dem Gurt gesichert werden. Sicherlich gibt es viele unterschiedliche Dinge zu kaufen für Reisen mit Hund im Auto oder Flugzeug (damit kenne ich mich aber nicht aus,denn ich nehme meinen Hund niemals im Flugzeug mit). Wenn sich dein Hund im Auto unwohl fühlt und Angst hat, versuche vielleicht erst mal im Auto mit ihm zu sitzen, ohne das der Motor läuft. Lass ihn herum schnüffeln und den Ort erkunden und lobe ihn dafür. Mach das solange und so oft bis er sich sicher fühlt. Wenn er sich wohl fühlt kannst du den Motor anlassen, lobe ihn dafür wieder, wenn er ruhig bleibt. Hast du dich bis hier hin gearbeitet, kannst du kleine Fahrten unternehmen, irgendwohin, wo es schön ist und er Spaß hat, wie der Park. Dadurch verbindet er Auto fahren mit etwas tollem und positivem! Das letzte Mal bin ich mit meinem Hund und meiner Familie nach Österreich gefahren und er hat es geliebt. Auf schlechten, unebenen Straßen hat er manchmal Angst, aber ich weiß wie ich ihn beruhige. Außerdem liebt er es aus dem Fenster zu schauen und den Wind zu spüren!

    Enjoy road trips
    One of my favorite things to do with my dog is traveling! It’s enjoyable if you can take your dog everywhere, so it’s important that he is well behaved. Traveling is so much fun for both of us! If you take your dog on a car ride you can take him in a carrier. It provides a safe place for your dog, many of them can be secured with a seatbelt. But sure there are many different things to buy on the internet for traveling with your dog in a car or plane (I don’t know, because I never fly with my dog!). If your dog feels uncomfortable in the car and is scared, maybe try to sit in the car with him without turning it on. Let him sniff around and explore the place and praise and reward him. Do this often until he feels happy inside. If he feels comfortable, turn the engine on, praise and reward. Once you work up to it, go on short drives with your dog somewhere funny, like in the park. You want that your pup associates a car drive with happiness and fun things. Last time I drove with my family and my dog to Austria and he absolutely loved it. If we drive on a bad road he gets a bit scared, but I know how to calm him down! And sometimes he loves to look out the window and feel the wind!

    LRM_EXPORT_388882819748472_20190419_210257817

  10. Vertrauen
    Wir alle kennen die Youtube Videos wo ein kleiner Welpe auf dem Sofa steht und der Besitzer davor die Arme ausbreitet und anschließend springt der Welpe direkt in seine hinein. Das, liebe Freunde, ist Vertrauen. Und ich habe keine Ahnung wie man es trainiert. Ich denke es kommt von all der Zeit die man gemeinsam verbringt, vom gemeinsamen Lernen, spielen, lieben, zusammen auf Reisen gehen und Abenteuer erleben, und deinen Hund beschützen, wenn er es braucht. Ich weiß ich kann meinem Hund sein Spielzeug wegnehmen und in seine Futterschale greifen während er frisst, er würde mich niemals anknurren. Ich kann mein Gesicht direkt an seines halten und er würde mich niemals beißen. Ich vertraue ihm und er vertraut mir. Und ich finde das ist eine der schönsten Verbindungen!

    Trust
    We all new the videos on youtube, when the little puppy sits on the sofa and the owner sits in front, opening his arms when the little pup is jumping right into it. This, my friends, is trust! I have no idea how you can teach your dog to trust you. I think it comes from all the time spent together, from learning together, playing together, loving your dog, traveling and going on adventures together and keeping the dog safe, no matter what. I know I can grab my dogs stuff and taking away his food – he will never growl at me! I know I can lean my face onto his, and he would never bite. I can trust him and he can trust me. And I think this is a wonderful bond.


    sdr

 

If you want a wonderful companion for years
you should start to train your dog as soon as possible!
Teaching your dog some skills will be hard work, patience and consistency.
But trust me, it will be worth it.
Spending time with your dog and teaching him will also be one of the best times in life. You’re going to have the best friend ever, who will love you unconditionally.

 

  • as always, all opinions are my own.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s